top of page

Die SJMD am Sechseläuten 2023


Alle Jahre wieder um Mitte April steigt das zünftige Zürcher Frühlingsfest „Sächsilüüte“. Höhepunkt des Festes ist die symbolische Verbrennung des Winters in der Gestalt des Bööggs auf dem Sechseläutenplatz, wo sich die Zünfte nach dem grossen Umzug am Montag einfinden. Ein wichtiger Teil des Festes findet mit dem farbenprächtige Kinderumzug bereits am Sonntagnachmittag statt. Die SJMD hat auch dieses Jahr wieder an diesem Kinderumzug musizierend mitmarschieren dürfen.


Leider liessen die Wetterprognosen zu wünschen übrig und ein Regenschutz für die SJMD-ler und die heikleren Instrumente musste mit auf den Weg genommen werden. Erst noch fielen die SJMD-ler mit ihren schönen Uniformen auf, aber am Bahnhof Dietikon, in der S-Bahn und spätestens dann am Bahnhof Stadelhofen war klar, dass heute ein grosses farbenfrohes Fest mit vielen Uniformierten und Kostümierten stattfinden würde.

Der Wettergott meinte es nicht gut mit dem Kinderumzug und liess zum Umzugsstart anstelle von Sonnenstrahlen Regenschauer niedergehen. Nichtsdestotrotz absolvierten die Umzugsteilnehmer die rund 3 km lange Umzugsstrecke und begeisterten das Publikum am Strassenrand mit Musik, schönen Kostümen, imposanten Pferdewagen, kleineren Darbietungen/Shows, Süssigkeiten und vielem mehr, und nicht zuletzt mit vielen zufriedenen strahlenden Gesichtern. Glücklicherweise wurde der Regen etwas schwächer und die SJMD konnte anschliessend an den Umzug auf dem Münsterhof konzertieren. Die melodiösen „fetzigen“ Stücke des Bläserkorps im Wechsel mit den rassigen Rhythmusstücken der Tambouren lockten mehr und mehr begeistertes Publikum an und mehr und mehr wurden die Gewitterwolken vertrieben, bis sogar erste Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke den Weg in die Feststadt fanden.


Den musikalischen Tagesabschluss für die SJMD bildete das zweite Platzkonzert, und zwar im Zelt auf dem Lindenhof, wo insbesondere den „Chäfern“, so werden die Umzugsbegleiter und Umzugsbegleiterinnen genannt, deren wichtige Arbeit verdankt wurde. Das Publikum war in bester Festlaune und es wurde mitgesungen zu den Stücken wie I Love Rock ’n’ Roll, Alperose, Atemlos und Tage wie diese. Ein paar musikalische „Müschterli“ der Auftritte können Sie gerne den Videos hier unten entnehmen.

Einmarsch Lindenhofzelt


Tage wie diese


Sächsi-Lüüte-Mixed

Tambouren


Definitiv ein Highlight an beiden Platzkonzerten war der Sächsi-Lüüte-Mixed, eine „gepimpte“ (aufgemotzte) Version des Sechseläutenmarsches. Im ersten Teil bekommt man den „klassischen“ allseits bekannten Sechseläutenmarsch zu hören, im zweiten Teil folgt dann zur Überraschung der Zuhörer eine Swing-Version des Marsches, was definitiv zum Mitsingen und rhythmischen Mitklatschen motiviert.


Anschliessend an dieses zweite Konzert trat die SJMD, dann bei trockener Witterung, die Heimreise an. Das war ein toller Tag mit vielen schönen Erinnerungen und viele freuen sich jetzt schon wieder auf das kommende Sechseläuten, hoffentlich dann wieder mit der SJMD und etwas besserem Wetter…


Comentarios


bottom of page