Willkommen bei der Stadtjugendmusik Dietikon!

Das sind wir

Die Stadtjugend-Musik Dietikon (SJMD) wurde 1934 unter dem Namen "Knabenmusik Dietikon" gegründet. In der Blütezeit, während der 70er und 80er Jahre, musizierten über 200 Bläserinnen und Bläser in den verschiedenen Formationen. Heute zählt die SJMD ca. 60 Aktivmitglieder und 200 Passivmitglieder. Die SJMD bietet Jugendlichen zwischen 9 und 22 Jahren, welche ein Blas- oder Schlaginstrument spielen, die Möglichkeit zum Zusammenspiel unter professioneller Leitung. Auch andere Instrumente wie Keyboard oder Bassgitarre sind willkommen.

Unsere Tambouren werden in kleinen Gruppen von Grund auf ausgebildet. Neben der Trommel lernen sie eine ganze Reihe von weiteren Perkussionsinstrumenten zu spielen. Sie begeistern bei unseren Auftritten das Publikum mit Rhythmen aus der ganzen Welt, vom Militärmarsch bis zum Samba.

Jetzt Newsletter der SJMD abonnieren

Die Printversion des Musikinfo haben wir eingestellt. Melden Sie sich deshalb noch heute für den neuen E-Mail Newsletter an, welcher regelmässig erscheinen wird.

Klicken Sie dazu auf den Link

 

 

Oder scannen Sie den QR-Code

und melden Sie sich an, damit Sie

Up-to-Date bleiben und immer 

mit den aktuellsten News der

Stadtjugendmusik, der Stadt-

musik und der Musikschule

Dietikon versorgt werden.

 

Vielen Dank!

qr-code-stadtmusik.png

Unsere nächsten Anlässe

  • 26. Nov., 11:05
    Kirchplatz Dietikon, Kirchpl., 8953 Dietikon, Schweiz
    Alljährliches Konzert auf dem Kirchplatz in Dietikon anlässlich des Weihnachtsmarktes. Samstag, 26. November 11.05 Uhr Stadtjugendmusik Dietikon Bläserkorps 12.00 Uhr Stadtjugendmusik Dietikon Tambouren
20220924_111622.jpg

Fotos vom Auftritt Klangteppich Limmattal


"

zkb_pride_067_edited.jpg

                   Fotos von der                           Pride Parade in Zürich


 

Hasliberg-SJMD-22-19.jpg

Musikweekend auf dem Hasliberg 


 

Laufbahn in der SJMD
Sei ein Teil der SJMD, und schau hier hinein...


 

IMG_6005.JPG

Fotos  von der Basel-Tattoo Parade und dem Basel-Tattoo


 

Protokoll der 
88. Generalversammlung